Skip to main content
Bass Station 4.14 Header

Bass Station Firmware v4.14

Das neueste Firmware-Update für Bass Station II fügt dem äußerst beliebten Monosynth von Novation fünf leistungsstarke und innovative neue Funktionen hinzu. Alle wurden als Reaktion auf Feedback und Anfragen von Benutzern entwickelt. Einer dieser Benutzer

AFX-Modus

Die elektronische Musiklegende Richard James, alias Aphex Twin, hat bereits eine wichtige Rolle in der Geschichte von Bass Station II gespielt und Anleitung für die Implementierung des mit Firmware v2.5 hinzugefügten Mikrotunings gegeben. Sein konzeptueller Beitrag zu v4.14 ist jedoch noch tiefgreifender.

Richard ließ seiner Fantasie freien Lauf und hatte die wirklich außergewöhnliche Vision, jeder Note der Bass Station II ein eigenes Set von Syntheseparametern zuweisen zu können, entweder Variationen eines "Seed"-Patches oder unterschiedliche Klänge, die ein chimäres Ganzes bilden sollten. Obwohl dies mit sehr schnellen Programmwechseln herbeigeführt werden könnte, wäre die gleichzeitige Aktivierung mehrerer Sounds eindeutig ein viel kreativeres und effizienteres System.

Der AFX-Modus ist die Umsetzung des Out-There-Konzepts von James. Einfach ausgedrückt, kann ein Bass Station II-Patch Key für Key geändert werden. Damit hast du die Möglichkeit, geringfügige Änderungen an einem Sound vorzunehmen, wenn auf der Tastatur nach oben und unten gespielt wird. Du kannst die Tastatur in mehrere Zonen unterteilen (eine pro Taste, wenn du möchtest!), wobei jede ihren eigenen Sound spielt. Zudem kannst du komplette Drum-Kits in einem einzigen Preset erstellen, um sie manuell oder über den Arpeggiator auszulösen. Es ist ein wirklich inspirierendes Feature, das wirklich eine völlig neue Welt des Sounddesigns und der Performance-Möglichkeiten eröffnet.

 

Hüllkurven von fester Dauer

Insbesondere bei der Programmierung von Drum-Sounds und Plucks können die Sustain-Segmente der Hüllkurven der Bass Station II jetzt auf eine feste Länge eingestellt werden, um zum Releasewert zu gelangen, unabhängig davon, wann die Taste oder der Trigger nach dem Spielen einer Note tatsächlich losgelassen wird. Wenn Hüllkurven mit fester Dauer aktiviert sind, wird die Decay-Phase aus dem außen vor gelassen, und der Decay-Schieberegler legt stattdessen die Dauer der Sustain-Phase fest.

 

 

Erweiterte Sub-Oszillator-Steuerung

Mit Firmware v4.14 kann der Sub-Oszillator von Bass Station II, der auf die Tonhöhe von Oszillator 1 eingestellt ist, mit den Reglern Coarse und Fine verstimmt werden. Jetzt kannst du den Sub auf ein beliebiges Nicht-Oktav-Tracking-Intervall deiner Wahl setzen und es subtil oder dramatisch für einen kreativen Effekt aus dem Takt bringen.

 

Oszillator-Gleitzeiten divergieren

Vor Firmware v4.14 konnten beide Oszillatoren der Bass Station II nur auf die gleiche Glide-Zeit eingestellt werden. Jetzt kannst du die Glide-Zeit von Oscillator 2 relativ zu Oscillator 1 um einen variablen Wert verlangsamen, wodurch die beiden voneinander abweichen und spannende Portamento-Effekte erzeugen. Genau das Richtige für Basslinien, Pads und Leads, und mit Sicherheit keine Funktion, die nicht auf vielen anderen Hardware- oder Softwaresynths zu finden ist.

 

Envelope-Retrigger-Anzahl

Das Firmware v2.5-Update fügte das Hüllkurven-Retriggering hinzu. Zur Unterstützung der Drum-Synthese kann nun die Anzahl der Hüllkurven-Retrigger angepasst werden.

 

Mit dem AFX-Modus, Hüllkurven von fester Dauer, erweiterter Sub-Oszillator-Steuerung, Modulation der Oszillator-Gleitzeiten und Hüllkurven-Retrigger, ist Firmware v4.14 ein kostenloses Update für alle Benutzer von Bass Station II, das wie immer über die kostenlose Components-Software für Mac und verfügbar ist PC.

 

Das Bass Station v4.14 Firmware-Update ist jetzt als Free-Download im Components Content Manager erhältlich.