Skip to main content
Launchpad & Logic Pro X 10.5

Launchpad und Logic Pro X 10.5

Neue Unterstützung für Launchpad in Logic Pro X.

Mit Version 10.5 erhalten Live Loops Einzug in Logic Pro X von Apple. Erstmals lassen sich zellbasierte Loops für die Wiedergabe und die zugehörigen Performance-Möglichkeiten auf der beliebten Musiksoftware nutzen. Das Launchpad mit seinem 8 x 8 Raster aus farbigen und expressiven Pads erweitert das Erlebnis mit Live Loops und erleichtert gleichermaßen die Arbeitsabläufe in Logic.

Die Inbetriebnahme erfolgt automatisch: Schließe ein kompatibles Launchpad an (eine vollständige Kompatibilitätsliste findest du unten). Es erscheint das Fenster zur Einrichtung der Steueroberfläche von Logic, um dich über die neue Verbindung zu informieren. Drehe das Gerät anschließend um 90 Grad, um es an das Layout des Live-Loops-Rasters anzupassen. Du kannst sogar mehrere Launchpads anschließen und diese gleichzeitig verwenden – mit zusätzlichen Optionen für die Ausrichtung deiner Geräte von oben nach unten. Das Setup kann für die Steuerung entweder für eine 90-Grad-Drehung nach rechts oder links eingestellt werden. Eine Drehung ist immer erforderlich.

Zellen im Raster der Live Loops können One-Shots, Loops, MIDI-Patterns und Automatisierungsdaten enthalten und per Drag and Drop oder Liveaufnahme in den Spurbereich von Logic aufgenommen werden, um so schnell und einfach Arrangements für Songs zu erstellen.

Hier ist eine Liste kompatibler Launchpad-Modelle. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Textes wird Launchpad Pro [MK3] nicht unterstützt.

Launchpad Original

Launchpad S

Launchpad MK2/RGB

Launchpad Mini MK1

Launchpad Mini MK2

Launchpad Mini [MK3]

Launchpad Pro MK1

Launchpad X

 

Unter apple.com/logic-pro findest du eine Beschreibung sämtlicher neuer Funktionen von Logic Pro X.