Skip to main content
Lord Apex Novation

Alles synchronisiert sich wie von selbst

Der aufstrebende Rapper Lord Apex stellt den Titel "Miyagi Blueprint" vor, mit Visuals von Delphino Productions, mit dem er schon seit vielen Jahren zusammenarbeitet.

"Zwischen mir und ihm gab es immer eine Synergie, alles synchronisiert sich wie von selbst", sagt Luke Boriero Gendre Martins, alias Delphino, über seinem musikalischen Mitstreiter Lord Apex. Synergie ist eine aufschlussreiche Wortwahl. Die Beziehung zwischen den kreativen Sparringspartnern, deren künstlerisches Schaffen im Zentrum der gegenwärtigen kreativen Renaissance West-Londons steht, hat etwas subtil Spirituelles und gespenstisch Vorbestimmtes an sich.

 

 

Die beiden lernten sich bereits als Teenager kennen und interessierten sich für dieselben Dinge: Streetwear, Rauchen, Skaten, Hip-Hop. "Luke ist wie mein Bruder, wir kennen uns aus der gemeinsamen Schulzeit", sagt Apex. "Wir trafen uns, als wir den Englisch-Kurs wiederholen mussten", fügt Delphino hinzu. "Er trug eine Windjacke mit einem Fischerhut, und ich trug ebenfalls eine Windjacke mit einem Fischerhut". "Bevor wir überhaupt miteinander gesprochen hatten, nickten wir uns wegen der ähnlichen Styles zu", lacht der Rapper und beendet damit den Satz seines Freundes.

Das 2018 entstandene Video zu Lord Apex' "Null and Void" mit seinen kaleidoskopartigen Formen, afrikanischen Farbwelten und handgezeichneten Animationen markierte die erste Zusammenarbeit der beiden und begründete eine künstlerische Partnerschaft, die weit über das Gewöhnliche hinausgeht. "Ich vertraue ihm immer die Visuals an, weil ich weiß, dass er die richtige Vision im Kopf hat", erklärt Apex, dessen Diskographie stetig weiter wächst.

 

Lord Apex Novation

 

Zusammen mit anderen Künstlern aus West-London repräsentieren sie ein wenig beachtetes Untergrenre des kreativen Undergrounds der Stadt, welcher jahrelang von Grime und Drill beherrscht wurde. Nun sorgen die dumpfen Beats und kauzigen Reime von Künstlern wie Finn Foxell und Lava La Rue für Auftrieb. Apex ist mit den Größen des US-Hip-Hop aufgewachsen, von Nas und Lil Wayne bis DOOM und Quasimoto, und er verwebt diese Einflüsse in den melancholischen Loops von "Miyagi Blueprint", welches ein Ausschnitt seines neuesten Mixtapes "Supply & Demand" ist. Delphinos Inspiration reicht indes von Großproduktionen bis zu DIY-Projekten, von Hype Williams' Fischaugen-Objektiv-Glamour bis hin zu den körnigen Bildern des Channel U. "Es hat schon etwas Schönes, wenn man sich einfach einen Camcorder schnappt und ein Video für einen Song dreht, und alles perfekt passt", sagt er.

Für "Miyagi Blueprint" wühlte er sich durch einen Stapel alter Urlaubsfotos und begann, sie zu Animationen zusammenzufügen, die von der heiligen Geometrie inspiriert sind – dem Glauben, dass bestimmte Muster und Formen Verbindungswege zu einem höheren Wesen schaffen können. "Ich habe mich schon immer mit heiliger Geometrie und spirituellen Elementen beschäftigt. Meine Mutter hat mir das von klein auf beigebracht", erklärt er. "Als Kreativer muss man etwas machen, das mit einem mitschwingt, die Inspiration kam von einem Ort der Liebe - ob es cool aussieht oder nicht, war zweitrangig.

 

Lord Apex Novation Launchpad X

 

Für Apex bietet das Launchpad X die Möglichkeit, seine Produzenten-Instinkte zu erforschen. "Ich wollte schon immer in die Produktion einsteigen", merkt er an. "Launchpad gibt mir eine andere Perspektive und es fühlt sich natürlich an. Diese Seite von mir kannte ich noch nicht". Er konzentrierte sich darauf, den Song zu zerlegen und die einzelnen Spuren abzuspielen, während Delphino die Visuals zusammenfügte. Apex hatte sich sofort ins Endergebnis "verliebt". Durch den Rhythmus der Schnitte wurde seine Darbietung noch präziser, und "beim dritten oder vierten Take konnte ich die Visuals dazu nutzen, mein Timing besser zu verstehen". Die gemeinsame Erfahrung hat ihren Glauben an ihre kreative Freundschaft noch mehr gefestigt, aber sie schauen trotzdem nur nach vorne. Apex hat sich vorgenommen, ein klassisches Album aufzunehmen, während sich Delphino weiteren Videos widmen wird, "die von einem Ort der Wahrheit kommen". Es sei nicht immer einfach, seinen Stil zu finden, sagt er. "Wir sind immer noch Anfang 20. Es sollte darum gehen, alles auszuprobieren und zu experimentieren".

 

Text: Chal Ravens